Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Lilian Robl

Auf dem Bild ist die Künstlerin Lilian Robl zu sehen, sie schaut den Betrachter des Bildes an. Hinter ihr steht ein Tisch mit Büchern und drei Fotografien hängen an der Wand. Foto: Anna Gohmert
© Anna Gohmert 
Lilian Robl, geboren 1990 in München,
lebt und arbeitet in München

Aufenthalt in Budapest: Herbst 2023

Foto des Kunstwerkes "The Flamekeepers" von der Künstlerin Lilian Robl. Es handelt sich um eine Rauminstallation von 2023. Zu sehen ist ein roter Raum in dem drei Liegestühle stehen, auf deren Kopfpolzter jeweils eine Flamme drauf gedruckt ist. Vor den Stühlen sind zwei Lautsprecher auf dem Boden aufgebaut.
© Lukas Hoffmann 
The Flamekeepers, Rauminstallation, GiG Munich x Lothringer13, 2023

Lilian Robl

Lilian Robl studierte Bildende Kunst an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Ecole de recherche graphique Brüssel und schloss 2019 ihr Studium als Meisterschülerin von Prof. Alexandra Bircken ab. Außerdem hat sie einen Bachelor in Kunstgeschichte und Literaturwissenschaften. Ihre Arbeiten werden in Ausstellungen u.a. Kunstraum Kreuzberg (Berlin), Cabaret Voltaire (Zürich), GiG (München), fructa (München), Top Space (Berlin), Wienwoche (Wien), sowie auf Film- und Videofestivals u.a. auf dem Barcelona International Short Film Festival, Les Instants Vidéo Marseille, Athens Digital Arts Festival, FILE São Paulo, Weimar Poetry Film, Women‘s Voices Now Los Angeles, Interface Video Art Festival Rijeka, Nonsyntax Tokyo, International Moving Film Festival Iran, GRRL Haus Cinema Berlin gezeigt.

„Seit dem Beginn meines künstlerischen Arbeitens liegt mein Hauptinteresse neben jeweils projektspezifischen inhaltlichen Fragestellungen auf dem Verhältnis von Sprache und Bild sowie Formen von „Sprachbildlichkeit“. Ich will herausfinden, welche Formen von Intelligenz sich zwischen Text und Bild abspielen können. In meinen textbasierten Videoarbeiten steht die Sprache – meistens in der Form eines Voiceovers – im Vordergrund. Ich verknüpfe in meinen Texten, die ich nach intensiver Recherche selbst schreibe und / oder collagiere, Theoretisches, Persönliches und Lyrisches, Literarisches und Philosophisches. Ich interessiere mich dafür, denkende Formen zu entwickeln, deshalb tragen meine Videos oft essayistische Züge. Ich bearbeite in meinen Videos Themen abstrakter Natur (z.B.: Was ist eine Stimme? Was ist ein Blick? Was ist ein Kreis? Wie könnte eine Theorie der Abschweifung lauten?), die ich als persönliche Grundlagenforschung ansehe, wie auch relevante gesellschaftliche Themenfelder mit feministischem Fokus: In den letzten Jahren habe ich mich eingehend mit Fragen nach einer genuin „weiblichen“ Wut sowie den spezifischen Bedingungen und Erfahrungen weiblicher und queerer Schriftsteller*innen befasst."

https://lilianrobl.de

Termine in Freising

Residenzprogramm

Transfer Budapest Atelier Aussicht
01.11.2017 bis 31.12.2024
Der Kunstaustausch Fokus > Budapest findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt. Kooperationspartner ist die städtische Galerie in Budapest. ... weiterlesen
Schafhof

Öffnungszeiten
Ausstellungen

Sommer (März-Okt)
Di - Sa 14-19 Uhr
So + Feiertage 10-19 Uhr
Winter (Nov-Feb)
Di - Sa 14-18 Uhr
So + Feiertage 10-18 Uhr


Öffnungszeiten
Café Botanika

Aktuelle Öffnungszeiten, Informationen und Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite des Cafés: www.cafe-botanika.de
Reservierungen:

Tel. 08161-5486709


Adresse

Am Schafhof 1
85354 Freising

Die Ausstellungsräume und das Café sind barrierefrei zu erreichen.


online &  d i g i t a l :

Instagram
@schafhof_art_forum

Facebook
SchafhofArtCenter

YouTube
Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern

Schafhof . d i g i t a l
im Videopool

Newsletter

Neuigkeiten und Informationen erhalten Sie über unseren Newsletter - schreiben Sie sich online ein:
www.schafhof-kuenstlerhaus.de/Anmeldung

Für Feedback und Fragen stehen wir Ihnen gerne auch per Email zur Verfügung: info@schafhof-kunstforum.de

PROGRAMMFLYER

Cover des Programmflyers Juli bis September 2023; Bild: Mrgari_geo-digitale Steinblüten (Alexis Dworsky, 2023)

leaflet to download | PDF (4 MB)