Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Digital Fairy Tales

Digitale Videos, inspiriert von deutschen Märchen, die Franz Xaver von Schoenwerth Mitte des 19. Jahrhunderts gesammelt hat, interpretieren zeitgenössische Videokünstlerinnen und Videokünstler neu.

01.05.2024 bis 31.12.2024

Digital Fairy Tales

Termine

01. Mai - 31. Dezember 2024: Ausstellung
im Digital*Space

Album One: 1. Mai - 15. Juni
Album Two:
16. Juni - 27. Juli
Dark Nights and Black Cats:
28. Juli - 7. September
Water Stories
: 8. September - 26. Oktober
Transformation!: 27. Oktober - 6. Dezember
Publikumsauswahl der besten Filme: 7. - 31. Dezember

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 14 – 19 Uhr, Sonntag und Feiertage 10 – 19 Uhr

Die Ausstellungsräume und das Café sind stufenlos zu erreichen.
Der Eintritt in die Ausstellung und zu den Begleitprogrammen ist kostenlos.


Über die Ausstellung

Das Erzählen von Geschichten ist ein gemeinsames, zeitloses Element in allen Kulturen. Inspiriert von den deutschen Märchen, die Franz Xaver von Schoenwerth Mitte des 9. Jahrhunderts gesammelt hat, interpretieren zeitgenössische Videokünstler und Videokünstlerinnen die Geschichten für unser digitales Zeitalter neu. In fünf thematischen Blöcken werden die Digital Fairy Tales ab Mai je 5 – 7 Filme im Digital*Space im Kunstforum gezeigt.

Das Publikum wählt jeweils sein Lieblingsvideo und nimmt dabei an einer Verlosung teil. Die Siegerfilme werden auf dem
Adventsmarkt vorgestellt und sind während der Weihnachtszeit zu sehen. Zum Programm findet im Juli ein Kunstgespräch mit dem Kurator der Reihe, Leo Kuelbs (New York/Berlin), statt. Die von Franz Xaver von Schoenwerth gesammelten Märchen wurden von Erika Eichenseer (Regensburg) im Stadtarchiv Regensburg wiederentdeckt.

Weitere Informationen (auf Englisch):
www.leokuelbscollection.com/digital-fairy-tales 



Öffnungszeiten

Ausstellungen

Sommer (März-Okt)
Di - Sa 14-19 Uhr
So + Feiertage 10-19 Uhr

Winter (Nov-Feb)
Di - Sa 14-18 Uhr
So + Feiertage 10-18 Uhr
... weiterlesen


Das Titelbild des Flyers über die Kunstwerke im Skulpturengarten im Außenbereich des Schafhofs - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern zeigt die Skluptur "SpaceSheep" des ungarischen Künstlers Csongor Szigeti, ein silbernes, halb abstraktes Schaf auf einer Wiese.
Flyer über den Skulpturengarten im Außenbereich des Kunstforums
Zum Herunterladen: PDF 10 MB

Jahresthema

In jedem Jahr werden mehrere Ausstellungen durch ein Thema in einen Kontext gestellt. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

2024: Stories